Youtube-Kanal einrichten

Nach dem wir unseren Youtube-Kanal erstellt haben, können wir den Channel einrichten, um ihn vorteilhaft für die Außenwelt zu präsentieren. Wesentlich sind hierfür die Kanalbeschreibung, ein Kanalbanner sowie ein Profilbild. Außerdem ist es sinnvoll, eine Kanalbeschreibung anzulegen. Aber fangen wir vorn an.

Nett to know
Sämtliche Screenshots und Erklärungen beziehen sich auf das „neue Youtube-Design“. Dieses ist standardmäßig ausgewählt. Solltest Du das alte Design nutzen, musst Du das in den Einstellungen ändern.

Kanal einrichten

Solltest Du Deinen Youtube-Kanal mit meiner Anleitung erstellt haben, findest Du Dich nun direkt auf Deinem neuen, aber noch leeren, Kanal wieder. Wenn Du in der Zwischenzeit eine Pause gemacht oder Dich abgemeldet haben, gelangst Du an diesen Punkt mit einem Klick auf „Mein Kanal“.

Zu diesem Menüpunkt gelangst Du aber auch über einen Klick auf Deinen Avatar in der rechten, oberen Ecke. Anschließend klickst Du auf „Kanal anpassen“ und schon kann es losgehen.

Ein Kanalbild repräsentiert Deinen Youtube-Kanal

Kanalbild hinzufügen

Das Kanalbild, auch Kanalbanner genannt, repräsentiert Deinen Youtube-Kanal und steht über all Deinen späteren Videos. Wenn ein Besucher auf Deinen Namen klickt und auf Deinem Kanal landet, ist es foglich die erste Sache, die er von Dir und Deinem Channel sieht. Idealerweise ist es also ein gutes Bild.

Ein Klick auf „Kanalbild hinzufügen“ öffnet ein weiteres Fenster, das es Dir ermöglicht, ein Kanalbild hochzuladen oder eines aus Deinen Fotos auf Google+ oder der Youtube-Galerie zu wählen. Leider bietet die Galerie recht wenig Bildmaterial. Es sollte also unbedingt ein eigenes Foto hierfür genutzt werden.

Nett to know
Idealerweise hat das Bild, das Du als Kanalbild hochlädst die Maße 2560 x 1440. Erlaubt ist hierfür eine maximale Dateigröße von 6MB. Die Mindestgröße des Kanalbilds beträgt 2048 x 1148.
Ein Kanalbild repräsentiert Deinen Youtube-Kanal

Kanalsymbol wählen

Das Kanalsymbol, auch Profilbild, kannst Du mit einem Klick auf den anonymen Avatar Deines Kanals ändern. Dafür einfach in der rechten, oberen Ecke „Mein Kanal“ auswählen, anschließen auf den Button „Kanal anpassen“ und mit der Maus über das eingestellte Benutzerbild fahren und mit einem Klick auf das Stiftsymbol die Bearbeitung bestätigen.

Dein Kanalsymbol ist immer sichtbar, wenn ein Besucher Deinen Kanal aufruft, wird aber auch stets neben Deinen Kommentaren oder in den Empfehlungen auf anderen Youtube-Kanälen sowie bei Einblendungen am Ende eines Videos angezeigt (vgl. Endcard, Abspannfunktion).

Das bedeutet, dass das Profilbild ebenso eine wichtige Funktion hat. So sollte es zwar Deinen Stil widerspiegeln, aber immer auch eine Einladung sein, auf Deinen Kanal zu klicken. Darüber hinaus gilt, dass Du zwar ein quadratischen Bild hochladen musst, doch Dein Profilbild in den meisten Fällen kreisrund dargestellt wird.

Wichtig ist hier, dass Euer Profilbild mit Eurem Brand-Konto verknüpft ist. Das bedeutet, dass die Änderung auf Google+ durchgeführt wird und das Bild dann bei sämtlichen Google-Diensten, die Du mit Deinem Account benutzt, verwendet wird. Deshalb kann es einige Minuten dauern, bis die Änderung auf Deinem Kanal und in den anderen Diensten angezeigt wird.

Nett to know
Youtube empfiehlt für das Profilbild die Maße 800 x 800, um eine optimale Darstellung zu gewährleisten. Hierbei gilt allerdings keine Mindesgröße – diese ist also Dir überlassen.
Ein Kanalbild repräsentiert Deinen Youtube-Kanal

Kanalbeschreibung verfassen

Kanalbeschreibung

Einer der wichtigsten Punkte, wenn wir Deinen Kanal für die ersten Videos und Deine Zuschauer vorbereiten wollen, ist die Kanalbeschreibung. Diese gibt einerseits Auskunft darüber, wer Du bist oder was Du machst und hilft Youtube außerdem dabei, Deine Videos auf Youtube besser einordnen zu können.

Um die Kanalbeschreibung zu ändern, klickst Du abermals auf den Avatar rechts oben, wählst den Menüpunkt „Mein Kanal“, klickst dann auf „Kanal anpassen“ und navigierst zum Tab „Kanalinfo“. Unter Kanalbeschreibung und erforderliche Anbieterinformationen, kannst Du den Text ändern.

Nett to know
Nenne schon zu Beginn die Themen, die wichtig für Deinen Kanal sind. Die ersten 135 Zeichen können nämlich in der Youtube-Suche angezeigt werden. Für die gesamte Beschreibung erlaubt Youtube übrigens 1000 Zeichen (Tipp: Online Zeichen zählen).

Herkunftsland & Mailadresse

Im Tab „Kanalinfo“ kannst Du außerdem angeben, aus welchem Land Du stammst. Dies ist vor allem für die korrekte Einordnung Deiner Videos für Youtube wichtig.

Außerdem kannst Du eine Mailadresse hinterlegen, um anderen die Möglichkeit zu bieten, Dich einfach zu kontaktieren. Dies kannst Du mit einem Klick auf „E-Mails“ erledigen. Nutze nicht die Adresse, die Du auch für Deinen Youtube-Kanal verwendest. Das könnte Menschen dazu einladen, Deinen Kanal zu stehlen.

Kanallinks

Einen sehr wichtigen Punkt kannst Du an dieser Stelle außerdem noch anpassen: nämlich Deine Kanallinks. Youtube erlaubt es Dir, in Deiner Kanalbeschreibung bis zu 5 Kanallinks zu hinterlegen, die auf Deine Website, Deinen sozialen Medien oder andere Projekte von Dir oder anderen verweisen können.

Dafür klickst Du einfach auf die Schaltfläche „Links“, wählst aus, wie viele Links angezeigt werden sollen und fügst mit einem Klick auf „Hinzufügen“ die einzelnen Links ein.

Interessant ist hierbei, dass diese Links in der unteren, rechten Ecke Deines Kanalbilds erscheinen können, wobei der erste dieser Links sogar einen Text haben kann. Vielleicht forderst Du an dieser Stelle zum Abonnieren oder einer anderen Aktion auf?

Herzlich Glückwunsch! Dein Kanal ist nun eingerichtet und für die ersten Videos bereit. Was Du hierbei beachten musst, zeige ich Dir im nächsten Beitrag.

Weiter mit: Dein erstes Video hochladen!